Bindegarn

Nachdem ich in einem Forum auf Bindegarne angesprochen wurde kommt hier eine kleine Einführung in das Thema.

Bindegarn

Grob gesagt kann man bei den Bindefäden folgende Einteilung treffen:
– 3/0 oder 4/0 sind für große Streamer etc. geeignet
– 6/0 ist der Standard Bindefaden, damit kann man eigentlich das meiste binden
– 7/0 oder 8/0 ist für kleinste Trockenfliegen das richtige (reißt aber ziemlich schnell, da wirklich hauchdünn)

Eine weitere Maßeinheit wäre „Denier“ oder abgekürzt „Den.“ Da wird das Gewicht des Fadens zur Reißfestigkeit herangezogen, d.h. je höher die „Den“ Angabe ausfällt, desto stärker ist der Faden.

Der nächste Unterschied liegt in der „Spleißbarkeit“ des Fadens. Spleißen (Aufteilen des Fadens in zwei Stränge) ist interessant bei kleinen Fliegen, bei denen eine Dubbingschlaufe zu dick aufgetragen wurde.

Dann gibt es noch gewachste und nicht gewachste Fäden. An einem gewachsten Faden halten Materialien wie Dubbing besser.
Das Wachsen kann man aber auch nachträglich mit Dubbingwachs erledigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.